Unterschiede von 316L Edelstahl zu 925 Sterlingsilber

[TOP BILD BEIDE]

Silberner Schmuck ist die mit Abstand beliebteste und klassischste Variante, wenn es um Schmuck geht. Er lässt sich perfekt mit so gut wie jedem Outfit kombinieren. Bei der Herstellung wird meistens Edelstahl (316L Stainless Steel) oder Echtsilber (925 Sterlingsilber) verwendet.

Was ist nun der Unterschied zwischen Edelstahl und Sterling Silber?
Ist das eine besser als das andere?

 

EDELSTAHL
Edelstahl ist eine beliebte Wahl für Schmuck, Besteck und sogar chirurgische Geräte. Es besteht aus verschiedenen Metalllegierungen, die auch unterschiedliche chemische Zusammensetzungen haben. Es gibt fast 150 verschiedene Sorten dieses Metalls, aber die häufigste ist die Kombination aus von Chrom und Stahl. 

Diese besondere Kombination bietet die Festigkeit, Haltbarkeit und Funktionalität von Stahl und die Korrosionsbeständigkeit von Chrom.

Edelstahl wird meistens hochglanzpoliert und bietet so eine spiegelartige Reflexion und Glanz. Farblich geht Edelstahl ins gräuliche.

 

STERLINGSILBER
Silber ist nicht nur ein Metall, sondern ist ein Element mit dem chemischen Symbol Ag.
Genau wie Gold oder Platin ist Silber ein Edelmetall.

Sterlingsilber besteht aus 92,5% reinem Silber und 7,5% Kupferlegierung. Die Beimischung von Kupfer ist nötig, da Silber ein sehr weiches Material ist und dein Schmuckstück ansonsten schnell beschädigt werden könnte.

Schmuck und andere Gegenstände aus Silber werden häufig mit 925 gestempelt, um ihre Zusammensetzung als Sterlingsilber anzuzeigen.

Optisch hat Sterlingsilber einen weicheren Glanz als Edelstahl. Farblich geht Sterling Silber mehr ins Weiße.

 


EDELSTAHL vs. STERLINGSILBER

Die Vorteile:

 EDELSTAHL

STERLINGSILBER

  • Korrosionsbeständig
  • Erhöhte Haltbarkeit
  • Günstiger als Sterlingsilber
  • Wasserfest
  • Hypoallergen
  • Edelmetall wie Gold oder Platin
  • Behält seinen Wert
  • Farblich weißer und eleganter als Edelstahl

 

Die Nachteile:

 EDELSTAHL

STERLINGSILBER

  • Kann nicht leicht repariert werden, wenn es beschädigt ist
  • Kein Edelmetall
  • Oxidiert und verfärbt sich mit der Zeit
  • Nicht wasserfest
  • Erfordert Pflege
  • Teurer als Edelstahl
  • Kann leichter beschädigt werden

 

VISUELLER VERGLEICH

[VERLGEICHSBILD]


Auf den ersten Blick sind sich Edelstahl und Sterlingsilber sehr ähnlich. Wenn man zwei ähnliche Schmuckstücke aus Edelstahl und Sterlingsilber vergleicht, merkt man, Edelstahl einen kalten grau/bläulichen Farbton hat und meistens sehr stark glänzt und wie ein Spiegel das Licht reflektiert. Sterlingsilber scheint hingegen mit einer warmen weißen Farbe und wirkt von der Lichtreflexion her matter und weicher.

 

FAZIT
Es kommt ganz auf deine Anforderungen an:
Möchtest du ein Schmuckstück, welches sehr robust ist, du ohne Probleme damit ins Meerwasser oder in den Pool möchtest? Dann ist Edelstahl perfekt für dich.

Dir ist es wichtig, dass du ein Edelmetall trägst, dein Schmuckstück an sich einen höheren Materialwert haben soll und du eine elegantere Optik haben möchtest? Dann ist Sterlingsilber genau das Richtige.